#RECYCLINGBLACKFRIDAYBREAK THE HABIT, NOT THE PLANET

"Seit 1996 ist die Menge der pro Person in der EU gekauften Kleidung um 40 % gestiegen, gefolgt von einem starken Preissturz, der die Lebensdauer der Kleidung verkürzt" *.

Jährlich werden mehr als 150 Milliarden Kleidungsstücke hergestellt.  Jedes Jahr senken Marken ihre Preise, um Impulskäufe auszulösen und dich zu ermutigen, Dinge zu kaufen, die du nicht brauchst. Am Black Friday bieten wir 0 % Rabatt, um Impulskäufe zu verhindern, und bitten dich, dasselbe zu tun. Wenn du es nicht zum vollen Preis kaufen würdest, brauchst du es wahrscheinlich auch nicht. Wo und wie du dein Geld ausgibst, ist die Zukunft, die du für unseren Planeten gestaltest. Betrachte die wahren Kosten der reduzierten Preise. Lasst uns mit der Gewohnheit brechen, nicht mit dem Planeten.

*EU Parlament

0% OFF

Wusstet ihr, dass wir 400 % mehr CO2-Emissionen verursachen, wenn wir ein Kleidungsstück nur 5-mal tragen, als wenn wir es 50-mal tragen würden? Man schätzt, dass Fast-Fashion-Artikel weniger als 5-mal getragen werden und nur eine Lebensdauer von 35 Tagen haben, bevor sie weggeworfen werden. Dies hat enorme Auswirkungen auf den Planeten, da unsere natürlichen Ressourcen verbraucht und Treibhausgase erzeugt werden. 

+%
MEHR KLEIDUNG WIRD GEKAUFT
+%
DER KLEIDUNG WIRD NACH EINEM JAHR VERBRANNT
+%
UNSERER GARDEROBE WIRD NIE GETRAGEN

Die Bekleidungsindustrie produziert heute 400 % mehr Kleidung als noch vor 20 Jahren, was etwa 150 Milliarden Kleidungsstücken pro Jahr entspricht.

Weltweit werden jährlich 80 Milliarden Kleidungsstücke gekauft, und ein Kleidungsstück wird im Durchschnitt 7 Mal getragen, bevor es weggeworfen wird.

Die Textilfärberei ist der zweitgrößte Wasserverschmutzer und verbraucht jedes Jahr 5 Billionen Tonnen Wasser. Eine Tonne Stoff kann bis zu 200 Tonnen Wasser verbrauchen.

Jedes Jahr senken Marken ihre Preise, um Impulskäufe und Überkonsum zu fördern. Für die Herstellung eines Baumwollhemds werden 2.700 Liter Wasser benötigt, was in etwa dem entspricht, was ein Mensch in 2,5 Jahren trinkt.

Jede Sekunde werden 2625 kg Kleidung verbrannt (ein Müllwagen voll mit Kleidung). Insgesamt landen 73 % der weggeworfenen Kleidung auf der Mülldeponie oder in der Verbrennung.

TOM FOOLERY: “The Pile”

Tomfoolery ist ein Dichter, Performer und Filmemacher, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, durch seine Worte eine Botschaft der Hoffnung und des Optimismus zu vermitteln. Um die Aufmerksamkeit auf die Art und Weise zu lenken, wie wir derzeit konsumieren, und auf die unumkehrbaren Auswirkungen, die dies auf unseren Planeten hat, haben wir mit Tomfoolery zusammengearbeitet, um “The Pile” zu präsentieren.

Unser Gedicht mit Tomfoolery unterstreicht die heutige Kaufen-wegwerfen-Mentalität. Aber was passiert, wenn wir unsere Kleidung wegwerfen? Es wird auf die andere Seite der Welt geschickt, wo es sich ansammelt, bis eines Tages kein Platz mehr zum Wegwerfen ist. Sowohl Tomfoolery als auch Ecoalf hoffen, dass es der Welt hilft, die wahren Auswirkungen unserer täglichen Gewohnheiten zu verstehen und Veränderungen zu fördern, um Teil der Lösung zu sein.

"Ich wünsche mir das für jedes Land, von weit weg bis zu meiner schönen Insel. Dass wir unser Konsumverhalten überdenken und Gewohnheiten aufgeben, die so abscheulich sind. Wenn du dem zustimmst, dann fang an diesem schwarzen Freitag an, probier es aus, mach einen Versuch. Und lasst uns gemeinsam eine Welt aufbauen, in der wir nicht alles auf den Müllhaufen werfen."

With every fibre of our beanie, every sock in the sock aisle,

Every t-shirt that’s not trendy, time to chuck it on the pile.

 

Every flip flop that’s gone floppy, or shoes that ran too many miles,

Every garment that’s got holey, time to chuck it on the pile.

 

Every sandal, skirt or sweater, made from intricate textiles,

Every long coat, cap or jacket, time to chuck it on the pile.

 

Every outfit you once showed off, for being oh so versatile,

Is now nuisance to your wardrobe, time to chuck it on the pile.

 

Every dance move done in high heels, every trainers for freestyle,

Every slipper that’s now slipped up, time to chuck in on the pile.

 

Every knicker, bra or boxer, once used to spellbind and beguile,

Every bikini, now too teeny, time to chuck it on the pile.

 

Each cashmere jumper, leather belt or handbag made from crocodile,

Every woolly hat turned sheepish, time to chuck it on the pile.

 

Every suit that doesn’t suit you, because that colour’s out of style,

Every dress that needs addressing, time to chuck it on the pile.

 

The day will come, when we all notice, there isn’t room left on the pile.

A world once beautiful and precious, became a land filled and defiled.

And aloud we all will wonder, was it really all worthwhile?

We pushed so hard for fast and cheap and new, that we forgot to stop and smile.

 

It is my hope for every country, from far away to my fair isle,

That we rethink consumption levels, and habits break that are so vile.

If you agree, start this Black Friday, have a go, give it a trial.

And let’s build a world together, where we don’t chuck it on the pile.

%
OF CO2 EMISSIONS ARE CAUSED BY TEXTILE PRODUCTION
%
DER KLEIDUNG LANDET AUFGRUND IHRER SCHLECHTEN QUALITÄT AUF DER MÜLLDEPONIE
%
DES WASSERS WIRD DURCH DIE TEXTILPRODUKTION VERSCHMUTZT

100% von uns haben die Macht, etwas zu bewirken.

Die Lebensdauer deiner Kleidung zu verlängern ist das Nachhaltigste, was du tun kannst. Statt an diesem schwarzen Freitag zu kaufen, empfiehlt Ecoalf diese 6 Tipps:

Reorganize

40 % unserer Garderobe tragen wir selten oder nie. Wenn wir umorganisieren, können wir Teile finden, die wir vergessen haben.

Tauschen

Du kannst Kleidungsstücke mit Freunden und Familie tauschen, um eine größere Auswahl an Kleidung zu haben, ohne sie anhäufen zu müssen.

Spenden

Wenn du ein Teil nicht mehr brauchst, kannst du es spenden, anstatt es wegzuwerfen, um seinen Lebenszyklus zu verlängern.

Pflege und Reparatur

Wasch Kleidung nur, wenn es nötig ist, und wenn, dann bei niedrigeren Temperaturen und kürzeren Waschgängen. Lies die Pflegeetiketten, um herauszufinden, wie du richtig wäschst. Versuche, kleinere Mängel auszubessern, anstatt alte Kleidungsstücke einfach wegzuwerfen.

Recyceln

Wähle beim Kauf von Kleidung verantwortungsbewusste Marken und achte auf die Materialzusammensetzung. Wähle Materialien, die eine geringe Umweltbelastung haben. Denk daran, dass durch die Verwendung recycelter Materialien Wasser und CO2-Emissionen eingespart werden. Mit beispielsweise recycelter Baumwolle können 32.310 Liter Wasser pro Kilogramm Material eingespart werden.

Reduzieren

Kauf weniger, aber kauf besser. Wenn du etwas kaufen musst, achte darauf, dass du in hochwertige Stücke mit zeitlosem Design investierst, die du viele Saisons lang tragen kannst.

BREAK THE HABIT, NOT THE PLANET